Ausschreibung 2021

Stand 22. Juni 2021

Wettkämpfe (mit Zeitmessung):

4000m Lauf

  • Distanz: 4,00km (Rundkurs a 1360m der dreimal durchlaufen werden muss)
  • 1. Selliner Seebrückenlauf 2021:
    • Startschuss: 15.07.2021 15:30 Uhr / Zielschuss: 16:15 Uhr
    • Startgebühr online Anmeldung (inklusive Startnummer mit eigenem Namen): bis 05.07.2021 5,00€
    • Startgebühr online Anmeldung (ohne Startnummer mit eigenem Namen): bis 14.07.2021 16:00 Uhr 5,00€
    • Startgebühr vor Ort Anmeldung (ohne Startnummer mit eigenem Namen): 8,00€
  • 2. Selliner Seebrückenlauf 2021:
    • Startschuss: ACHTUNG, NEUER TERMIN: Donnerstag, 12.08.202115:30 Uhr / Zielschuss: 16:15 Uhr
    • Startgebühr online Anmeldung (inklusive personalisierter Startnummer): bis 10.08.2021 5,00€
    • Startgebühr online Anmeldung (ohne personalisierter Startnummer): bis 18.08.2021 16:00 Uhr 5,00€
    • Startgebühr vor Ort Anmeldung (ohne Startnummer mit eigenem Namen): 8,00€

1360m Lauf

  • Distanz: 1360m (Rundkurs a 1360m der einmal durchlaufen werden muss)
  • 1. Selliner Seebrückenlauf 2020:
    • Startschuss: 15.07.2021 15:15 Uhr / Zielschuss: 15:25 Uhr
    • Startgebühr online Anmeldung (inklusive Startnummer mit eigenem Namen): bis 05.07.2021 4,00€
    • Startgebühr online Anmeldung (ohne Startnummer mit eigenem Namen): bis 14.07.2021 16:00 Uhr 4,00€
    • Startgebühr vor Ort Anmeldung (ohne Startnummer mit eigenem Namen): 7,00€
  • 2. Selliner Seebrückenlauf 2020:
    • Startschuss: ACHTUNG, NEUER TERMIN: Donnerstag, 12. 08.202115:15 Uhr / Zielschuss: 15:25 Uhr
    • Startgebühr online Anmeldung (inklusive personalisierter Startnummer): bis 10.08.2021 4,00€
    • Startgebühr online Anmeldung (ohne personalisierter Startnummer): bis 18.08.2021 16:00 Uhr 4,00€
    • Startgebühr vor Ort Anmeldung (ohne Startnummer mit eigenem Namen): 7,00€

Kidsrun

  • Distanz: 800m
  • 1. Selliner Seebrückenlauf 2020:
    • Startschuss: 15.07.2021 15:00 Uhr / Zielschuss: 15:10 Uhr
    • Startgebühr online Anmeldung (inklusive Startnummer mit eigenem Namen): bis 05.07.2021 3,00€
    • Startgebühr online Anmeldung (ohne Startnummer mit eigenem Namen): bis 14.07.2021 16:00 Uhr 3,00€
    • Startgebühr vor Ort Anmeldung (ohne Startnummer mit eigenem Namen): 6,00€
  • 2. Selliner Seebrückenlauf 2020:
    • Startschuss: ACHTUNG, NEUER TERMIN: Donnerstag, 12. 08.202115:00 Uhr / Zielschuss: 15:10 Uhr
    • Startgebühr online Anmeldung (inklusive personalisierter Startnummer): bis 10.08.2021 3,00€
    • Startgebühr online Anmeldung (ohne personalisierter Startnummer): bis 18.08.2021 16:00 Uhr 3,00€
    • Startgebühr vor Ort Anmeldung (ohne Startnummer mit eigenem Namen): 6,00€

Alle zuvor genannten Preise verstehen sich inklusive MwSt.

Diese Onlineanmeldung ist bis zum Erreichen der Teilnehmerlimits bzw. einschließlich

1. Selliner Seebrückenlauf 2021: inklusive Startnummer mit eigenem Namen bis 05.07.2021, ohne Startnummer mit eigenem Namen bis 14.07.2021

2. Selliner Seebrückenlauf 2021: inklusive personalisierter Startnummer bis 03.08.2021, ohne personalisierter Startnummer): bis 12.08.2021

geschaltet.

Zahlungsoptionen

Bei der Zahlung per Lastschrift (SEPA – https://de.wikipedia.org/wiki/SEPA) fallen keine gesonderten Gebühren an.

Die Zahlung per Kreditkarte oder PayPal ist nur für die Teilnehmer möglich, deren Wohnort außerhalb des anerkannten / funktionierenden SEPA Raum liegt!

Startplatzübertragung und Rücktrittoption

Grundsätzlich ist es möglich bis zum Anmeldeschluss den Startplatz auf das Folgejahr zu übertragen. Als zusätzliche Möglichkeit bieten wir Euch an, den Startplatz bis zum Meldeschluss auf eine andere Person zu übertragen. Nach dem Anmeldeschluss ist eine Übertragung nicht mehr möglich! Eine Rücktrittoption bzw. Rückerstattung gewähren wir nicht.

Ummeldung

Die Ummeldung auf eine andere Distanz ist bis zum Anmeldeschluss möglich. Bei einer Ummeldung auf eine kürzere Distanz erstatten wir den Differenzbetrag nicht! Bei einer Ummeldung auf eine längere Distanz wird der Differenzbetrag vom dem bei der Anmeldung angegebenen Bankverbindung abgebucht.

Nach dem Anmeldeschluss ist eine Ummeldung unter vorgenannten Bedingungen weiterhin möglich, wobei ein möglicher Differenzbetrag in bar zu entrichten ist und für die Ummeldung die Nachtmeldegebühr erhoben!

Nachmeldung

Eine Nachmeldung mindestens am Veranstaltungstag ist möglich, Startplätze gibt es nur solange der Vorrat reicht. Hierfür wird eine Gebühr in Höhe von 3,00€ auf den Preis der letzten Stufe erhoben.

Zulassung

Teilnahmeberechtigt sind alle ausreichend trainierten und sportgesunden Läufer/innen und Nordic Walker.

Die Läufe sind für folgende Jahrgänge offen:

  • 4000m Lauf: Jahrgang 2013 und älter
  • 1360m Lauf: Jahrgang 2013 und älter
  • Kidsrun 800m: Jahrgänge 2012 und jünger
  • Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, seine gesundheitlichen Voraussetzungen zur Teilnahme an der Veranstaltung selbst, gegebenenfalls nach Konsultation eines Arztes, zu beurteilen.

Laufstrecke

Der Selliner Seebrückenlauf ist privat vermessen .

Altersklassen (gemäß DLV)

Siehe Altersklassen 2021.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt im Internet über my race|result.

Folgende Leistungen bieten wir für Eure Startgebühr

  • Startnummer und Sicherheitsnadeln
  • Professionelle Teilnehmerbetreuung
  • Kleiderbeutelabgabe
  • Toiletten im Start- / Zielbereich
  • Zielverpflegung
  • Abgesperrte und gesicherte Rennstrecke
  • Zeitmessung (Transpondersystem)
  • Urkunde und Ergebnisse zum Downloaden
  • Medizinische Notfallbetreuung
  • Organisation des Selliner Seebrückenlaufs

Teilnehmerinformationen

Start- / Zielbereich

Der Start- & Zielbereiche befindet sich bei der Seebrücke Sellin (Seebrücke Sellin, 18586 Sellin, Google Maps: https://goo.gl/maps/jL2dBCEQxrk). Bei einer Anreise mit der ÖPNV nutzt bitte die Haltestelle „Seebrücke Sellin“ (Google Maps: https://goo.gl/maps/Tjpij416QAQ2) – von hier sind es nur wenige Meter zur „Seebrücke Sellin“. Wie und wann welcher Bus und welche Bahn fahren erfahrt Ihr unter http://vvr.verbindungssuche.de/. Parkplätze gibt es direkt an der Anlage.

Startunterlagenausgabe

Die Öffnungszeiten der Startunterlagenausgabe direkt am Start- / Zielbereich werden nach Anmeldeschluss in der Teilnehmerinformation veröffentlicht . Gegen Vorlage der Anmeldebestätigung und des Personalausweises / Reisepasses erhaltet ihr Startnummer (inklusive Transpondersystem) und Sicherheitsnadeln.

Abgabe des Kleiderbeutels

Ihr habt die Möglichkeit, den Kleiderbeutel mit euren persönlichen Dingen, im Start- / Zielbereich vor dem Start zu deponieren. Bitte beachtet, dass unsere Kapazitäten begrenzt und nur die von uns vorher ausgegebenen Kleiderbeutel angenommen werden. Kalkuliert ausreichend Zeit für eure Kleiderbeutelabgabe ein.

Bitte beachtet, dass für den Verlust von Wertsachen keine Haftung übernommen wird und der Kleiderbeutel deshalb nur Wechselkleidung enthalten sollte.

Zeitmessung

Die Zeitmessung erfolgt ausschließlich mit einem in die Startnummer integriertem Transponder der Firma race result germany.

Startnummer

Zum Start sind nur die Startnummern des Selliner Seebrückenlaufs zugelassen. Diese ist gut sichtbar auf der Brust zu tragen. Aus diesem Grund sind auch Startnummernbänder nicht erlaubt. Die Startnummer darf nicht verändert werden, dieses gilt auch für die auf diesen Startnummern befindlichen Sponsorenaufdrucke. Dies führt zur Disqualifikation! Wer keine Startnummer trägt, wird ebenfalls nicht gewertet und wird von der Strecke verwiesen.

Getränke

Grundsätzlich Wasser & Schorle – welche Getränke genau zur Verfügung gestellt werden wird noch rechtzeitig vor dem Start mitgeteilt!

Verpflegung

Obst – welche Verpflegung genau zur Verfügung gestellt werden wird noch rechtzeitig vor dem Start mitgeteilt!

Ziel

Die Strecke ist bis zum jeweiligen Zielschuss zu bewältigen. Teilnehmer/innen, die später ins Ziel kommen, werden nicht mehr gewertet.

Online-Service: Ergebnisse, Urkunden

Die Ergebnislisten werden erst nach Abschluss des Laufes aktiviert! Die Urkunde findet Ihr, indem Ihr zunächst Euren Lauf aufruft, Euch dort wieder findet und Euch dann anklickt.

Rechtliches

Disqualifikation

Die Veranstaltung wird nach den Richtlinien des DLV und nach den Vorgaben des Veranstalters ausgerichtet. Eine Verletzung dieser führt unweigerlich zu einer Disqualifikation.

Verbote:

  • Untersagt sind Äußerungen und/oder Gesten, welche nach Art oder Inhalt objektiv geeignet sind, Dritte zu diffamieren, insbesondere aufgrund von Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Abstammung bzw. ethnischer Herkunft; dies beinhaltet insbesondere das Verbot, rassistische, fremdenfeindliche, gewaltverherrlichende, diskriminierendes sowie verfassungs- oder demokratiefeindliche Bekundungen zu verbreiten.
  • Verboten ist im räumlichen Geltungsbereich ein äußeres Erscheinungsbild, das nach objektiver Auffassung eine rassistische, fremdenfeindliche, gewaltverherrlichende, diskriminierende, demokratie- und/oder verfassungsfeindliche Einstellung dokumentiert. Zum äußeren Erscheinungsbild zählen insbesondere Kleidung (z.B. von „Thor Steinar”), sichtbare Tattoos und Schmuckstücke, welche rassistische, fremdenfeindliche, gewaltverherrlichende, diskriminierende Inhalte aufweisen.

Disqualifikationsgründe sind insbesondere:

  • Start ohne Startnummer
  • Start ohne für den Wettbewerb gültige Startnummer
  • Start mit mehr als einer Startnummer
  • Bei Wettbewerben mit elektronische Zeitmessung Start ohne den Zeitmesstransponder (in der Regel befindet sich dieser an der Startnummer)
  • Bei Wettbewerben mit elektronische Zeitmessung Manipulation des Zeitmesstransponders (in der Regel befindet sich dieser an der Startnummer)
  • Bei Wettbewerben mit elektronische Zeitmessung Start mit mehr als einem Zeitmesstransponder (in der Regel befindet sich dieser an der Startnummer)
  • Unkenntlichmachung, Abdecken oder Entfernen der Sponsorenlogos etc. an der Startnummer
  • Weitergabe der Startnummer an andere Personen (Ausnahme: Staffelteilnehmer)
  • Bei Wettbewerben mit elektronische Zeitmessung Weitergabe der Zeitmesstransponders (in der Regel befindet sich dieser an der Startnummer) an andere Personen (Ausnahme: Staffelteilnehmer)
  • Verlassen und/oder Abkürzen der Strecke
  • Mitführen eines Lauf-Kinderwagens o. ä.
  • Mitführen von Tiere
  • Mitführen bzw. Nutzen von sonstigen technischen Hilfsmitteln
  • Begleiten lassen auf Fortbewegungsmitteln wie Fahrrädern, Inline-Skates etc.
  • Einnahme von verbotenen leistungssteigernden Substanzen (Doping)
  • Verstöße gegen die sportlichen Regeln des DLV bzw. der IAAF
  • Das Tragen von Kopfhörern ist laut IAAF untersagt!

Bremen, 23. Juni 2020

Haftungsausschluss

Die bremenRAcing UG (haftungsbeschränkt) oder ihre Vertreter und Beauftragten (nachfolgend Veranstalter genannt) haften nicht für Schäden oder Verletzungen jeder Art, die durch die Teilnahme an der Veranstaltung und den Rahmenveranstaltungen (nachfolgend Veranstaltung genannt) entstehen können. Es sei denn, dass sie durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden. Dies gilt auch für die Sponsoren, die Organisatoren und die Besitzer privater Wege bzw. deren Vertreter. Dieser Haftungsausschluss gilt zudem für Begleitpersonen.

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Der Teilnehmer / die Teilnehmerin erklärt mit Empfang seiner Startnummer, dass gegen seine / ihre Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken bestehen, und er / sie einen ausreichenden Trainingszustand hat. Ferner erklärt sich der Teilnehmer / die Teilnehmerin damit einverstanden, dass er / sie aus dem Rennen genommen werde, wenn die Gefahr einer gesundheitlichen Schädigung besteht. Aus dem Rennen genommen werden kann zudem jeder Teilnehmer / Teilnehmerin, der / die den Anweisungen des Ordnungspersonals zuwiderhandelt und dadurch den ordnungsgemäßen Verlauf der Veranstaltung stört oder die eigene Sicherheit oder Gesundheit oder die anderer Sportler, des Ordnungspersonals oder von Besuchern gefährdet.

Wir empfehlen allen Teilnehmern die Anwendung des PAPS – Testes https://www.paps-test.de/ um besser versteckte bzw. nicht beachtete Gesundheitsrisiken zu erkennen und ggf. Folgeschäden zu vermeiden.

Die mit der Meldung angegebenen personenbezogene Daten und die im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews können in Rundfunk, Fernsehen, Werbung, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungen ohne Vergütungsanspruch genutzt und an die Partner der Veranstaltung (Zeitmessung, Abwicklung evtl. Hilfeleistungen und Fotodienst) weitergegeben werden.

Der Veranstalter ist berechtigt, in Fällen höherer Gewalt oder aufgrund behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen Änderungen der Veranstaltung vorzunehmen oder die Veranstaltung abzusagen. In diesen Fällen besteht keine Schadensersatzverpflichtung des Veranstalters gegenüber dem Sportler. Die Rückerstattung des Startgeldes kommt nur bei vollständigem Ausfall der Veranstaltung in Betracht, wenn der Ausfall vom Veranstalter zu vertreten ist. Ist der Ausfall der Veranstaltung vom Veranstalter zu vertreten, findet nur eine teilweise Rückerstattung – nach Abzug der auf den Sportler entfallenden anteilig bereits von dem Veranstalter getätigten Aufwandes verbleibenden Differenz – statt; dabei bleibt dem Sportler der Nachweis vorbehalten, dass dieser Aufwand geringer war.

Tritt ein bereits angemeldeter Sportler nicht zum Start an oder erklärt vorher seine Nichtteilnahme gegenüber dem Veranstalter, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Startgeldes als Organisationsgebühr. Dies gilt auch bei einem berechtigten Rücktritt des Sportlers; in letzterem Fall bleibt dem Sportler jedoch der Nachweis vorbehalten, dass der auf den Sportler entfallene Organisationsaufwand für die Weitergabe seines Startplatzes geringer als das von ihm geleistete Startgeld gewesen wäre.

Der Veranstalter übernimmt zudem keine Haftung für abhanden gekommene Bekleidungsstücke und andere Gegenstände.

Bremen, 20. Dezember 2017

Durchführungsbestimmungen

Für die vertragsgegenständliche Veranstaltung und die Teilnahme des Sportlers daran gelten die Bestimmungen und Sportordnungen des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV) und der International Association of Athletics Federations (IAAF) in der jeweils am Veranstaltungstag gültigen Fassung.

Der Sportler erklärt sich mit der Geltung der genannten Bestimmungen einverstanden. Sie können bei dem jeweiligen Verband angefordert oder auf den Internetseiten des Verbandes in der jeweils aktuellen Fassung eingesehen werden.

Bremen, 4. Dezember 2017

Täuschen des Veranstalters

Teilnehmer/innen, die die eigenen Startunterlagen an andere Personen zur Teilnahme weitergeben, ohne sicherzustellen, dass diese zuvor ordnungsgemäß auf ihren eigenen Namen umgemeldet wurden, erhalten ein Startverbot für alle Veranstaltungen der bremenRAcing UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend Veranstalter genannt) für mindestens 3 Folgejahre.

Teilnehmer/innen, die bewusst unter falschem Namen starten – dieses schließt die bewusste Übernahme einer fremden Startnummer mit ein -, werden grundsätzlich von den Veranstaltungen des Veranstalters auf Lebenszeit ausgeschlossen.

Zudem behält sich der Veranstalter in diesem Fall die Erhebung einer Geldstrafe in Höhe von 500,00€ sowie weitere rechtliche Schritte vor. Die Geldstrafe wird einem wohltätigen Zweck zugeführt.

Bremen, 21. Dezember 2017

Veranstalter

Veranstalter des Selliner Seebrückenlaufs ist die:

bremenRAcing UG (haftungsbeschränkt)
Auf dem Peterswerder 8
28205 Bremen
Fon: +49 (421) 17 52 56 38
kontakt-at-bremenracing.de
https://bremenracing.de